Fragen-Dienstag mit Sabrina (2 Kinder, Rechtsanwältin)

Die Osterpause ist vorbei und ich kann euch heute endlich Sabrina vorstellen. Sabrina ist Mutter von zwei Kindern und Rechtsanwältin.

Liebe Sabrina,

ich freue mich, dass du mitmachst und uns einen Einblick in dein Privatleben gibst.

1. Was ist das Schönste für dich daran, eine berufstätige Mutter zu sein?

Für mich ist es besonders, dass ich beide Herzenssachen vereinen darf. Dafür bin ich sehr dankbar. Der Mama-Job ist besonders schön, aber ich musste dort auch erst einmal hineinwachsen. In meiner beruflichen Tätigkeit als Rechtsanwältin bin ich sicher, da weiß ich genau was ich wann wie machen muss. Da ich selbständig mit einer eigenen Kanzlei bin, kann ich mir meine Zeit frei einteilen. Niemand bestimmt, dass ich jeden Tag ab 9 im Büro sein muss und wie lange ich zu bleiben habe.

Das erlaubt mir auch bei schönem Wetter die Kinder einmal früher aus der Kita zu holen und etwas gemeinsam zu unternehmen.

2. Was machst Du, um Gelassenheit zu gewinnen oder Stress abzubauen?

Ich höre Musik immer und überall und singe oder tanze dazu – wenn mich keiner sieht ?. Dabei kann ich gut arbeiten, aber auch entspannen. Für jede Situation gibt es die richtige Musik.

3. Was möchtest du dieses Jahr unbedingt einmal machen oder ausprobieren?

Bestimmte Pläne mache ich eigentlich nie, ich lasse mich immer gerne überraschen. Den Kindern habe ich aber versprochen im Sommer in unserem Garten im Zelt zu übernachten. Darauf bin ich mal gespannt.

Und Stand up Paddle wollte ich schon lange ausprobieren – dieses Jahr klappt es sicher.

4. Was machst du als Erstes, wenn deine Kinder schlafen?

Das ist unterschiedlich. Manchmal setze ich mich nochmal an den Schreibtisch, manchmal lese ich mein aktuelles Buch weiter. Ich lese ständig Ratgeber – um dann nicht alles umzusetzen was empfohlen wird.

5. Was ist Dein Tipp für berufstätige Mütter?

In jedem Fall ist es wichtig sich mit anderen berufstätigen Müttern auszutauschen. Viele sind bereits den Weg gegangen, den man selbst noch vor sich hat. Dennoch sollte man immer auch auf sein Inneres hören und dann die Tipps für sich anpassen. Zur Business Planung fand ich das Buch Business Book – Mein bestes Jahr –  super, das ich selber nutze und es schon oft verschenkt habe. 

6. Was ist dein Lieblingszitat, Spruch oder Motto?

Mein Lieblingszitat ist von Julia Engelmann einer Pop Poetin mit vielen schönen Gedichten und Texten:

Lass mal an uns selber glauben,
ist mir egal ob das verrückt ist!
Wer genau guckt, sieht,
dass Mut auch bloß ein Anagramm von Glück ist.

Danke für deine interessanten Antworten!
Mehr über Sabrina, könnt ihr auch auf ihrer Website erfahren: www.k2-law.de.

Schreibe einen Kommentar