Fragen-Dienstag mit Peggy (zwei Kinder, Gründerin und Inhaberin eines Coworking Spaces)

Heute darf ich euch Peggy vorstellen. Peggy ist Mutter von zwei Mädchen und hat dieses Jahr das COWOKI, ein Coworking mit Kinderbetreuung in Köln, gegründet.

Liebe Peggy, 
ich freue mich sehr, dass du bei meinem Fragen-Dienstag mitmachst.

 

 1. Was ist das Schönste für dich daran, eine berufstätige Mutter zu sein?

Die Unabhängigkeit und die Selbstbestimmtheit, die daraus hervorgeht.
Genau das meinen Töchtern vorleben zu können, macht mich glücklich.

2. Was machst Du, um Gelassenheit zu gewinnen oder Stress abzubauen?

Einfach nur Schlafen. Ich nehme mir zwar immer wieder Dinge vor, die noch unterstützender wären – da setze ich noch andere Prioritäten.

Mehr sportliche Aktivität täte mir sicherlich gut.

3. Was möchtest du dieses Jahr unbedingt einmal machen oder ausprobieren?

Um beim Thema Gelassenheit zu bleiben 😉 Eine Woche alleine in ein Stille-Retreat würde ich sehr gerne ausprobieren. Zum einem, weil ich ein großes Bedürfnis nach Ruhe habe zum anderen um zu testen ob ich selbst länger still sein kann.

4. Was machst du als Erstes, wenn deine Kinder schlafen?

Tagesschau (wenn zu spät, in der mediathek), letzter facebook check, mit meinem Partner sprechen und den nächsten Tag planen.

5. Was ist Dein Tipp für berufstätige Mütter?

Hilfe holen, wenn es zu viel wird. z.B. durch eine Putzhilfe oder einen Babysitter für mehr gemeinsame Zeit mit dem Partner. Eine gemeinsame Kalender-App hilft sehr bei Planung und Absprachen – das habe ich viel zu spät glauben wollen.

6. Was ist dein Lieblingszitat, Spruch oder Motto?

Immer schön elastisch bleiben! Vor allem im Kopf 🙂

Herzlichen Dank, liebe Peggy, für deine interessanten Antworten. Mehr über Peggy und ihren Coworking-Space in Köln erfahrt ihr hier: www.cowoki.de.

Schreibe einen Kommentar