Adventskalender: Türchen #22

Agnieszka Mese ist Kunstexpertin und spezialisiert auf Gemälde/Bilder der Klassischen Moderne und Zeitgenössischen Kunst. Ihr Unternehmen heißt Art Consulting Mese. Was glaubst du macht sie, wenn sie eine Auszeit braucht? Natürlich! Richtig! Es hat etwas mit Kunst zu tun. Was genau verrät dir Agnieszka jetzt selber.

Der Countdown läuft! Übermorgen IST Weihnachten!!!
Gegen zwischendurch bei mir einsetzende Schnappatmung greife ich mir ein paar Gelsstifte und: MALE.

Wenn Du jetzt denkst, „Ich kann doch gar nicht malen.“, kann ich Dich beruhigen: ich auch nicht. Und wenn Du denkst: „Das dauert mir zu lange.“ Auch hier mein Hinweis: „Ne, muss es gar nicht.“

Ich oute mich jetzt und verrate Euch, dass ich seit Jahren ein Fan von den Malbüchern für Erwachsene bin. Schließlich kann man sich ja Hilfe holen, wenn man etwas nicht so gut kann. Als Unternehmerinnen müssen wir das lernen. Warum auch nicht bei der Kreativität?

Du musst weder Pablo Picassos Talent haben, noch Gerhard Richters Verständnis für Kunst, um schöne Dinge zu (er)schaffen.

Die Ablenkung, der Spaß und die Tatsache, dass Du Dir mal eine Auszeit gönnst, sind hierbei das Wichtigste.

Da es ja Vorlagen sind, den Du nur ein bißchen buntes Leben einhauchen darfst, kannst Du Dir auch z.B. nur eine halbe Stunde dafür einplanen – gern auch in der Mittagspause, so als Idee und kleiner Tipp nebenbei. So kannst Du es einfach zur Seite legen und erst wieder dazu greifen, wenn Du Lust darauf hast oder wieder eine effektive Ablenkung brauchst.

Der Fokus und die Konzentration, dass man nicht über den Strich malt 😉 oder die Farben miteinander in Einklang bringt, all das hilft Dir die Welt um Dich wenigstens für eine halbe Stunde zu vergessen.

Malen hat etwas Meditatives.

Probiere es einfach mal aus. Die Hefte findest Du inzwischen in jeder Buchhandlung mit den unterschiedlichsten Motiven, wie Gärten, Tiere, Mandalas.
Dabei ist das Format nicht unwesentlich. Bei kleinen Vorlagen (ca. 10 x 10 cm) sieht das Motiv sehr detailliert und mosaikhaft aus. Größere Formate wirken ruhiger. 

Der Hirsch ist 25 x 25 cm groß und entstammt dem Buch „Fantastische Wildnis“ (siehe Foto rechts). Zum ausmalen benutze ich am liebsten die Gelstifte von Uni Ball. Die gibt es inzwischen in allen Farben, selbst in Neon. Auch die Filzer von Stabilo sind ihr Geld wert. Leider hat sich die Ikea-Variante nicht bewahrt. Sie trocknen sehr schnell aus und haben auch einen sehr harten 
Auftrag. Natürlich kannst Du auch Buntstifte benutzen. Dann wirkt das Motiv weich und die Übergänge sind harmonischer. Willst Du eher Schärfe und Kontrast in das Bild einbauen, sind die Filzstifte eine bessere Wahl.

Cool finde ich auch, dass man sich ein, zwei Farben aussuchen kann, die immer wieder bei unterschiedlichen Motiven auftauchen (siehe den Löwen und die Giraffen, Foto unten) und somit eine kleine Sereie entsteht. Diese kannst Du dann entweder zusammen oder einzeln hängen.

Genial ist, dass Du Dein „Relax-Bild“ auch als Last-minute-Geschenk verschenken kannst.

So hast Du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
Mein Hirsch/Renntier/Elch ist im Moment eines meiner Lieblingsbilder. Ich mag, wie das Gold je nach Lichteinfall und Tageszeit schimmert und Rudolf – passend zur Jahreszeit – zum Leben erweckt. Das Bild erinnert mich an die Ruhe, die ich bei dem Ausmalen gespürt habe und bringt mich nur mit einem Blick wieder in meine Mitte. Ausserdem mag ich das Zusammenspiel der Farben, obwohl sie so intensiv und kontrastreich sind.

Ich wünsche Euch ein buntes und frohes Weihnachtsfest!

Eure Agnieszka

 

Oh, was für schöne gemalte Bilder! Was macht ihr, wenn ihr euch eine Auszeit gönnt? Schreibe es mir gerne in die Kommentare. Ich freue mich darüber.

Welcher Impuls erwartet dich morgen am 23. Dezember? Sei gespannt!

Herzlichst,
deine Stefanie

 

Du bist in Elternzeit? Stehst kurz vor dem Wiedereinstieg? Du hast schlaflose Nächte und weißt nicht, wie du das alles schaffen sollst? Du machst dir Sorgen, nicht alles unter einen Hut zu bekommen?

Das muss nicht sein und ich verrate dir warum! Immer mehr Unternehmen bieten ihren Mitarbeiterinnen zum Wiedereinstieg nach einer Babypause Unterstützung an. Das führt dazu, dass Mütter im Job zufriedener und somit Unternehmen erfolgreicher werden. Dieses Angebot gibt es nicht in deinem Unternehmen oder du siehst einfach Verbesserungspotential? Schreibe mir! Ich erzähle dir gerne mehr von meiner Arbeit in Unternehmen und wie du von deinem Arbeitgeber auch ein solches Angebot bekommen kannst. Ich freue mich, von dir zuhören: mail@gundel-coaching.de!

 

Schreibe einen Kommentar