Fragen-Dienstag mit Daniela (eine Tochter, Recruiterin)

Heute möchte ich euch Daniela vorstellen. Daniela hat eine Tochter und ist Recruiterin bei einer Personalberatung.

Liebe Daniela, 
prima, dass du mitmachst und wir sind gespannt auf deine Antworten.

 

1. Was ist das Schönste für dich daran, eine berufstätige Mutter zu sein?

Ich habe immer gerne gearbeitet und mag meinen Job. Als meine Tochter auf die Welt kam hat mein Leben noch eine ganz andere Qualität bekommen und die Prioritäten haben sich deutlich verschoben. Nach fast drei Jahren Elternzeit genieße ich es jetzt das Mutter-Sein und meinen Beruf kombinieren zu können. Und ich habe das große Glück zwei sehr familienfreundliche Chefs zu haben, die insbesondere im ersten (sehr krankheitsintensiven) Kindergartenjahr viel Verständnis aufgebracht haben.

2. Was machst Du, um Gelassenheit zu gewinnen oder Stress abzubauen?

Wenn ich behaupten würde ich wäre immer gelassen würde ich lügen ;). Aber ich versuche im Alltag erst gar nicht so viel Stress aufkommen zu lassen. Natürlich haben wir auch mal durchgeplante Tage, aber ich finde es für mich und uns als Familie wichtig auch genug „entspannte“ Tage zu haben ohne Zeitstress und feste Pläne am Nachmittag. Das sorgt schon einmal für deutlich weniger Alltagsstress.

3. Was möchtest du dieses Jahr unbedingt einmal machen oder ausprobieren?

Wieder mehr Zeit für mein Hobby Nähen haben bzw. mir nehmen.

4. Was machst du als Erstes, wenn dein Kind schläft?

Meistens noch etwas im Haushalt (Spülmaschine ausräumen, zur Wäsche gehen, den Garten wässern). Danach mache ich es mir meistens auf der Couch mit einer Folge meiner Lieblingsserie bequem.

5. Was ist Dein Tipp für berufstätige Mütter?

Mich bringen die „Familien-Tweets der Woche“ vom Familienbetrieb (www.familienbetrieb.info) immer zum Lachen die es jeden Freitag gibt. Da denke ich mir jedes Mal „Wir sind nicht die einzige verrückte Familie auf der Welt.“

6. Was ist dein Lieblingszitat, Spruch oder Motto?

Everything will be ok in the end, if it’s not ok, it’s not the end. (Verfasser unbekannt)

Herzlichen Dank für deine interessanten Antworten, liebe Daniela.

Schreibe einen Kommentar