Fragen-Dienstag mit Birgit (drei Kinder, Vertriebscoach)

Heute nach den Herbstferien in NRW möchte ich euch Birgit vorstellen. Birgit ist dreifache Mutter und selbstständig als Vertriebscoach.

Liebe Birgit,
wir freuen uns heute einen Einblick in deine Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu bekommen.

1. Was ist das Schönste für dich daran, eine berufstätige Mutter zu sein?

Ich finde es wichtig, unabhängig zu sein und mein Leben finanzieren zu können. Die Selbständigkeit ist für mich mit 3 Kindern das optimale Modell: Ich bin flexibel und muss mich nicht rechtfertigen, wenn die Kinder mal krank sind oder zum Sport gefahren werden müssen. Meinen Kindern lebe ich vor, wie man mit Dingen, die man gerne macht, auch Geld verdient und wie schön es ist, wenn man seinen Beruf am eigenen Herzen ausrichtet und Erfüllung darin findet, sich selber immer neue Ziele zu setzen und diese auch zu erreichen. 

2. Was machst Du, um Gelassenheit zu gewinnen oder Stress abzubauen?

Ich probiere gerade Meditation aus, bin da aber erst in den Anfängen. Ruhe und Gelassenheit sind für mich der Schlüssel zu einem entspannten Alltag – davon kann ich definitiv mehr gebrauchen. Meine Zwillingsjungs sind sehr energiegeladen, 2 kleine Michel aus Lönneberga. Da stoße ich schon gelegentlich an meine Grenzen. Am hilfreichsten ist dann für mich, rauszugehen und in eine neue Umgebung einzutauchen. Das kann ein Spaziergang an der frischen Luft sein, oder – weniger frisch – Großstadtluft, die mich Freiheit und Individualität spüren lässt.

3. Was möchtest du dieses Jahr unbedingt einmal machen oder ausprobieren?

Privat ist es das Thema Meditation – und beruflich digitalisiere ich gerade mein Business. Mit meiner neuen Online-Plattform www.mein-vertriebscoach.de unterstütze ich Mompreneurs, Selbständige, Unternehmer und Quereinsteiger im Vertrieb mit Online-Kursen und Live-Coaching via Skype. Der Blog ist im Oktober gestartet, die Kurse kommen als nächstes dazu. Es ist für mich eine konsequente Ausrichtung auf meine Lieblingszielgruppe. Ich weiß, dass die Unsicherheit beim Thema Akquise bei vielen groß ist und möchte erreichen, dass mehr Unternehmer, vor allem Frauen und Mütter, aktiver akquirieren und die Scheu davor verlieren. Mit dem Online-Business kann ich noch mehr Frauen erreichen und zu ihrem Erfolg und ihrer Unabhängigkeit beitragen.

4. Was machst du als Erstes, wenn deine Kinder schlafen?

Meine Kinder gehen mittlerweile nach mir ins Bett (lacht). Nein, das stimmt nicht. Die Jungs sind meist um 20:30 im Bett – dann lege ich die Füße hoch, schnappe mir ein gutes Buch und genieße die Ruhe…

5. Was ist Dein Tipp für berufstätige Mütter? 

Ich empfehle allen, sich Sparringspartner für den beruflichen Part zu suchen. Das kann eine Einzelperson sein oder auch eine Gruppe Gleichgesinnter. Ich selber bin seit Jahren in einem Erfolgsteam, das meinen Weg mit konstruktivem Feedback begleitet und mir hilft, neue Ziele umzusetzen. Wir sind vier Unternehmerinnen und treffen uns einmal im Monat. Dann setzen wir uns neue (Teil-)Ziele und arbeiten bis zum nächsten Meeting daran. Die Ziele sind dabei ganz unterschiedlich, auch mal aus dem privaten Bereich. Als Vertriebscoach bin ich selber auch eine Art Sparringspartner, eben für das Thema Akquise und Neukundengewinnung… das hilft meinen Kunden sehr, am Ball zu bleiben und sich nicht zu verzetteln.

6. Was ist dein Lieblingszitat, Spruch oder Motto?

„Lass Deine Kunden nicht länger warten. Leg los. Deine Zeit ist jetzt.“

Herzlichen Dank für deine Antworten, liebe Birgit. Mehr über Birgit erfahrt ihr hier: www.mein-vertriebscoach.de

Schreibe einen Kommentar